Computertechnik
Kommunikation

Informationen über Displays abrufen

messe
© lichtkunst.73 / pixelio.de
Als die neuen Medien langsam anfingen, den Alltag der Menschen maßgeblich zu beeinflussen und der Blick auf den Bildschirm sich nicht mehr nur auf das allabendliche Fernsehen beschränkte, gab es vonseiten vieler Kritiker beunruhigende Einwände - stundenlang auf einen Computerbildschirm zu starren, könne gar nicht gut für die Augen sein und vor allen Dingen das Ablesen von Text sei vom echten Papier um einiges weniger anstrengend, als es bei digitalen Bildschirmen der Fall sei. Heutzutage sind elektronische Monitore in Form von Computerbildschirmen, Fernsehern, Tablets, Laptops und vor allen Dingen Smartphones kaum noch wegzudenken und da die modernen Begleiter uns im Alltag in allen Formen immer wieder begegnen, vergeht selten eine Stunde ohne Blick auf ein elektronisches Display.

Während gesundheitliche Bedenken aufgrund immer weiter verbesserter Display-Technologien, die auch das schonende Ablesen ermöglichen, mittlerweile kaum noch eine Rolle spielen, zeigen sich immer mehr die Vorzüge von modernen Medien als Informationscontainer im Vergleich zu herkömmlichen Speichermitteln - in der Regel Papier oder andere statische Leinwände. Ein Beispiel ist etwa die Werbeindustrie; wo man mit einem Plakat aus Papier gerade mal eine einzige Werbebotschaft unterbringen kann oder mithilfe von komplizierten Vorrichtungen vier oder fünf verschiedene Plakate an einer Stelle, so ist durch die Nutzung von modernen LED-Bildschirmen jeder beliebige Inhalt mit minimalem Aufwand darstellbar.

Elektronische Displays gerade im Messebetrieb von Bedeutung

Es gibt des Weiteren schlicht und ergreifend viele Situationen, in denen eine statische Leinwand gar nicht die Funktion als Informationsmedium ausführen kann. Viele Dinge lassen sich anhand von Bildern alleine schlecht erklären, es müssen vielmehr Animationen oder erklärendes Filmmaterial her, um gewisse neue Ideen und Konzepte verstehen zu können. Ein gutes Beispiel ist der herkömmliche Messebetrieb, auf der ein Unternehmen etwa seine neuesten Produkte vorstellen möchte. Hier kommt es auf das Zusammenspiel der unterschiedlichen Medien an, denn Broschüren und Visitenkarten aus Papier sind sicherlich nach wie vor nicht obsolet geworden. Um aber zum Beispiel eine neue Maschine und deren Wirkung genauer erläutern zu können, ist es in den meisten Fällen sinnvoll, auch auf Leinwände mit Beamern oder Messewänden mit integrierten Flachbildschirmen zu setzen, um Animationen zur Erklärung verwenden zu können.

Dadurch kann die Information weitaus einfacher an die Besucher eines Messestandes übermittelt werden und tatsächlich ist die heutige Technologie bereits soweit, dass der technische Aufwand für den Aufbau eines solchen Standes nicht allzu hoch ist, zumindest wenn man mit den entsprechenden professionellen Partner zusammenarbeitet.

Elegante und einfache Lösungen für Informationsvermittlung

Unternehmen wie multi-display.de stellen Ausstellern auf Messen hier verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um die neuesten Produkte effektiv und elegant vorzustellen. Neben der eigentlichen Präsentation und Darbietung der Produkte und Konzepte spielt natürlich auch der optische Gesamteindruck des Standes eine Rolle - bei der Verwendung von Flachbildschirmen und Monitoren sollten natürlich nicht überall Kabel herumliegen und die Integration in den Rest des Standes sollte sicherlich am besten völlig nahtlos erfolgen. Plan in die Messewände eingelassene Flachbildschirme, bei denen die Elektronik sich komplett hinter der Wand verbirgt und somit für die Besucher der Messe unsichtbar wird, sind ein gutes Beispiel für eine effiziente Lösung bei der Organisation des technischen Teils.

Letzten Endes sind auch derartige Details wichtig, um den Besuchern einer Messe einen positiven Eindruck zu vermitteln. Leinwände und Messewände mit traditioneller Gestaltung sind sicherlich nett anzusehen, aber die Verwendung von Flachbildschirmen und Monitoren wirkt auf die Besucher - so banal dies auch klingen mag - schlicht und ergreifend innovativer und fortschrittlicher. Es ermöglicht eine weniger statische Informationsvermittlung und ist auch aus rein optischen Gründen empfehlenswert, wenn man die Reputation des eigenen Unternehmens bei einem wichtigen Anlass wie einer Messeausstellung fördern möchte. Eine ausreichende Planung ist aber in jedem Falle im Vornherein erforderlich um zu verhindern, dass logistische Probleme einer erfolgreichen Umsetzung nicht im Wege stehen.

Comutertechnik und Kommunikation